Donnerstag, 29. März 2012

Jenna Black - Rosendorn


Titel: Rosendorn
Originaltitel: Glimmerglass
Autor: Jenna Black

Verlag: PAN-Verlag
Seitenanzahl: 379

Preis: 14,99 €




Inhalt
"Ich heiße Dana, und bevor ich nach Avalon gekommen bin, wusste ich nicht mehr über diese Stadt, als dass sie der einzige Ort auf der Erde ist, an dem sich die Feen- und die Menschenwelt überschneiden. Na ja, okay, den ganzen langweiligen Kram zur Geschichte habe ich in meinem Reiseführer auch überblättert. Aber inzwischen könnte ich selbst einen Reiseführer mit ein paar verdammt nützlichen Tipps schreiben: 1. Richtet euch darauf ein, dass ihr ein paar besondere Fähigkeiten entwickeln könntet und deshalb plötzlich zur meistgesuchten Person in Avalon werdet. 2. Packt unbedingt fluchttaugliches Schuhwerk ein. Und besonders wichtig: 3. Verliebt euch ja nicht in einen atemberaubend gutaussehenden Feenjungen! Denn wenn etwas zu gut scheint, um wahr zu sein, dann ist es das auch.


Meine Meinung
Wow! Wow, wow, wow! Das Buch ist der absolute Hammer! Ich habe das Buch an einem Stück durchgelesen! Wow, wo soll ich anfangen? Erst mal, in dem Buch geht es um Dana, die zu ihrem Vater nach Avalon geht, Avalon ist die einzige Stadt, wo sich die Feen des Sommerhofes und des Winterhofes (Shakespears Sommernachtstraum!) aufhalten können, die Welt weiß, dass es Feen gibt, was ich richtig gut finde! Dann gibt es nämlich kein Versteckspiel oder ähnliches. Was ich auch besonders toll fand, ist, dass das Geschwisterpaar Dana rettete. Nicht allein einer, sondern gleich ein Geschwisterpaar, noch dazu ein total natürliches; sie stritten immerzu miteinander.
Und dann kommen wir auch schon zu Ethan, erstmal, ich liebe diesen Namen, zweitens, weshalb ich sofort beschlossen habe, ihn zu mögen, war einfach seine Art! Ich habe genügend Bücher gelesen, wo der männliche Protagonist immer zurückhaltend, mysteriös, doch hier sprühte Ethan nur vor Lebensfreude und neckte Dana immerzu. Zwar war man am Anfang immer unsicher, ob seine neckende Zuneigung zu ihr wahr oder gespielt war, jedoch wachen einem die Geschwister im Laufe der Geschichte immer weiter ans Herz. 
Was mir auch super gefallen hat, war diese absolute Ungewissheit am Anfang. Dana wird von Ihrer Tante gefangen, dann von Ethan und Kimer mitgenommen, später von Ihrem Dad. Man hat keine Ahnung, wem man trauen kann, ich hatte sogar Danas Dad unter Verdacht. Das hat das Buch super spannend gemacht und es von anderen Urban-Fantasy-Büchern abgehoben.
Ein weiterer riesen Pluspunkt war die Erstellung des Charakters von Finn! Sofort, schon seinem ersten Auftritt habe ich beschlossen, dass er mein Lieblingscharakter wird und im Laufe des Buches hat es sich nicht geändert. Erst war er der stille, bedrohliche Bodyguard, aber im Laufe des Buches war er für Dana eine Art Freund. Er hat ihr abwechselnd geholfen, zum Beispiel auch als er ihr ihren Trainer vorgestellt hat.
Keane, Finns Sohn und ein Bad-Boy wie im Buche. Nur leider habe ich eine kleine Schwäche für Bad-Boys. Jedoch ist das hier keine Dreiecksbeziehung! Nein Keane hilft Dana nur ein bisschen das Kämpfen beizubringen und zeigt sich eher kalt. Außer diese klitzekleine Stelle, würde man gar nicht auf den Gedanken kommen, das zwischen den Beiden etwas passieren könnte. 
Kommen wir zu Dana, sie gefiel mir als Protagonistin wirklich sehr realistisch und glaubhaft. Man konnte sich gut in sie hineinversetzten, ihre Handlungen waren nachvollziehbar, sie war kein naives, schüchternes Mädchen. Die Geschichte aus ihrer Sicht zu lesen, macht sie nur doppelt so spannend!


Cover
Das Cover ist so toll! Es zeigt ein Mädchen in einem Rosenkleid vor einem schwarzen Hintergrund, der Titel Rosendorn ist auch rot. Und erst später weiß man auch, was der Name bedeutet. Da der Sommer- und Winterhof(*_* Shakespeare!) Wappen oder Symbole haben, jeweils eine weiße und eine rote Rose, hängt das wohl irgendwie zusammen.


Fazit
Ein absoluter Muss! Die Charaktere sind sympatisch, unerschrocken, man schließt sie sofort ins Herz! Die Geschichte ist spannend erzählt, überrascht einen immer mit Handlungen und Wendepunkten und lässt einen sehnsüchtig auf den zweiten Band warten! Ich bin richtig begeistert von dem Buch, habe nichts negatives auszusetzten, deshalb 10 von 5 Punkten...aber da das nicht geht, 5 von 5!

Song
Schon etwas schwieriger, ich hab lange überlegt und mich dann hierfür entschieden...

Cher Lloyd - Beautiful People


Ich bedanke mich ganz herzlich beim PAN-Verlag für dieses wundervolle Leseerlebnis! 

Kommentare:

  1. Schöne Rezension!! Ja, Finn fand ich auch echt toll :D
    Vor allem, das eine Zitat. Ich kann es gerade nicht auswenige und das Buhc liegt nicht gerade bei mir, aber die Stelle mit: Der undurchdringliche Body-Guard mit dem kleinen Victoria-Secret-Tütchen :DDDD

    Liebe Grüße aus dem Wunderland

    Celine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Oh, ja :D
      Da musste ich auch sehr lachen :DD
      Finn war einfach der beste, meiner Meinung nach :D

      Löschen
  2. Ohh hört sich toll an! :o :)
    Noch ein Buch mehr auf meiner Wunschliste:D
    lg!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das ist schön :D
      jaa, auf jeden Fall würde es sich lohnen :D

      Löschen