Donnerstag, 26. April 2012

Jon Skovron - Misfit

Titel: Misfit - Jael und das Amulett der Dämonen
Originaltitel: Misfit
Autor: Jon Skovron
Verlag: Knesebeck
Seitenanzahl: 411 (unkorrigierte Leseexemplarausgabe) normal gebunden 384
Preis: 17,95 €
*kaufen*



Inhalt

Jael fühlt sich einsam und als Außenseiterin. Ohne Mutter aufgewachsen, musste sie ständig mit ihrem Vater, einem strengen und wortkargen Ex-Priester, umziehen. An ihrem 16. Geburtstag erhält sie von ihm ein altes Schmuckstück. Dieses Amulett enthüllt ihr die unfassbare Familiengeschichte denn Jael ist die Tochter einer Dämonin und verleiht ihr dämonische Kräfte. Wird sie lernen, diese zu beherrschen, um es mit den furchtbaren Kräften der Hölle aufnehmen zu können? Wem kann sie sich anvertrauen und wer kann ihr bei ihrem Kampf helfen? Und als wäre das nicht schon genug, ist da auch noch ihr Mitschüler Rob, der für alles eine scheinbar natürliche Erklärung hat ... Die fantastische Geschichte einer ungewöhnlichen Heldin, die zwischen Wissenschaft und Magie, den dunklen Mächten der Unterwelt und dem Erwachsenwerden eines Teenagers steht.

Meine Meinung 
Ich habe das Buch Dank einer Freundin auf Facebook gefunden und es hat sich super gut angehört. Ich habe noch nicht sehr viele Bücher über Dämonen gelesen und dachte, es wäre sicherlich mal interessant, etwas mehr darüber zu erfahren.

Reden wir erstmal über den Schreibstil und den Aufbau des Buches. Also wir lesen das Buch in der dritten Form aber aus Jaels Sicht, nur manchmal ändert sich die Sicht; wir lesen Ausschnitte aus der Vergangenheit, die von Ihren Eltern erzählt, oder auch am Ende des Buches ein paar Kapitel aus der Sicht ihrer Freundin Brittany. Was am Anfang wirklich nervig war, ist, dass der Autor  so viel Spannung aufbaute und mich zittern ließ, während ich lies und dann BAM Kapitel zuende und das nächte Kapitel erzählt die Geschichte nicht weiter, nein , sie erzählt uns wieder von Jaels Eltern. 
Das hört sich jetz vielleicht unwichtig an, aber zu wissen, was damals geschehen ist, ist hier von großer Bedeutung! Jael erfährt erst nun, dass sie Kräfte als Halbblut besitzt und dass sie von den Dämonenfürsten gejagt wird. 
Die Idee des Buches an sich gefällt mir sehr gut! Es ist mal keine typische High-School-Geschichte, es ist spannender! Und steht über diesen Teenie-Fantasy-Romanen, da die Handlungen der Protagonistin wirklich realistisch sind, nachvollziehbar. 
Der Autor hatte einen sehr guten Schreibstil, man liest es sehr flüssig und ich bin einpaar mal zusammengezuckt über die detailreichen Ereignisse, die er beschreibt.
Jael als Protagonistin hat mir am Anfang ehrlich gesagt eher weniger gefallen, da sie dich von ihrem Vater herrumkomandieren ließ, aber nach und nach bewies sie Stärke und ich mochte sie immer mehr! Es war aufregend die Geschichte aus ihrer Sicht zu erfahren  und mitzubekommen, wie sich ihre Beziehung zu Rob immer weiter aufbaut!
Da Jaels Mutter ein Dämon war, ist ihr Onkel auch einer, und noch dazu ein richtig cooler! So einen Dömon-Onkel möchte wirklich jeder haben, total hässlich von außen(in meinem Kopfkino;) ) aber sehr liebenswert von innen uns ich wette, sein Motto wäre no risk, no fun.


Design
Das Cover an sich ist echt hübsch! Vor einem schlichten dunklen Hintergrund gehalten und dennoch aufmerksamkeitserregend. Was mir auch sehr gefallen hat, was das Design innerhalb des Buches! An den Seitenrändern waren Zeichen. Was das Cover wirklich nur noch besser gemach hätte, wenn man Jaels Amulett darauf gezeigt hätte.


Faizt
Ein wirklich gutes Buch! Meist hat es sich hingezogen, konnte aber mit sehr realistischen Dialogen, wundervoll-fantasievollen Handlungen und ereignisreichen Geschehenissen überzeugen. Mit Jael die Hölle zu erleben, ihre kleine Rebellion am Anfang gegen ihren Vater und wie ihre Beziehung zu Rob immer weiter wächt, macht einfach Spaß. Ich gebe 5 von 5 Punkten! Ein unvergessliches Lesevergnügen!
Song
Sia - Titanium
Taylor Swift - Long Live


Ich bedanke mich nochmals ganz herlich beim Knesebeck-Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares und ein wundervolles Lesevergnügen! :D

Kommentare:

  1. Mir hat das Buch auch super gut gefallen. War für mich bisher eines der Überraschungs-Higlights 2012. :)

    AntwortenLöschen
  2. Schön dass es dir gefallen hat! :) Musst es links noch löschen/ändern! ;) UUUUUUUND ich fand den alten Titel besser, sry *grins*

    LG Steven :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja? :D Dankee :D
      stimmt ^^ :D
      Echt? ... hmm .. ehm .. :D
      ne ist okay ^^ :D

      Löschen